Nachrichten aus der Metropole Ruhr

Presse-Downloads

Vermischtes

idr-Freizeittipps


22.09.2014, Soziales, Metropole Ruhr, Politik

Pilotprojekt "Integrationslotsen" startet auch im Ruhrgebiet

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Dortmund, Duisburg, Gelsenkirchen, Hamm, Köln und Wuppertal sind die ersten Kommunen, in denen das Land das Pilotprojekt "Integrationslotsen" startet. Diese Lotsen sollen Zugewanderten helfen sich einzufinden. Sie stellen Kontakt zu Behörden, Ämtern und sozialen Einrichtungen her und unterstützen die soziale, sprachliche, berufliche, schulische und kulturelle Integration.
1,2 Millionen Euro stehen für das Programm bis Ende 2015 aus Landes- und EU-Mitteln zur Verfügung. Die Integrationslotsen sind ein Baustein des Maßnahmenpakets zur Unterstützung der von der Zuwanderung aus Südosteuropa besonders betroffenen Kommunen in NRW.

Pressekontakt: NRW-Integrationsministerium, Pressereferat, Telefon: 0211/855-3118, E-Mail: presse@mais.nrw.de

22.09.2014, Metropole Ruhr, Vermischtes

MO führt Hitliste der Altkennzeichen in NRW an

Metropole Ruhr (idr). MO ist das mit Abstand beliebteste neue alte Kennzeichen in Nordrhein-Westfalen. 34.770 Autohalter sind mit dem Nummernschild unterwegs, das zeigt, dass sie in Moers wohnen. Zweitbeliebtestes Altkennzeichen ist DIN für Dinslaken, das bislang 17.159mal vergeben wurde.
Ebenfalls unter den Top Ten sind die Kennzeichen WIT (Witten), LÜN (Lünen) sowie CAS (Castrop-Rauxel).
17 Städte und Kreise in NRW haben bisher von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, insgesamt 22 Altkennzeichen wieder einzuführen. Im Juli waren nach Auskunft des Kraftfahrtbundesamtes genau 239.807 Altkennzeichen unterwegs.

Pressekontakt: NRW-Verkehrsministerium, Pressestelle, Bernhard Meier, Telefon: 0211/3843-1013, E-Mail: bernhard.meier@mbwsv.nrw.de

22.09.2014, Soziales, Metropole Ruhr, Vermischtes

Ausstellung zu Kinderrechten im Dortmunder U

Dortmund (idr). "Wenn sich jemand kümmert… Kinder haben Rechte" heißt die Ausstellung, die U2_Kulturelle Bildung gemeinsam mit dem niederländischen Musiker, Texter und Schriftsteller Herman van Veen, dem NRW-Familienministerium, der Alfred J. Kwak-Stiftung Deutschland und dem Deutschen Kinderschutzbund initiiert hat. Die Schau läuft vom 23. September bis 2. November im Dortmunder U.
Ausgehend von den malerischen Werken van Veens und Zeichnungen der Trickfilmente Alfred J. Kwak präsentiert die Ausstellung grafische Werke der Plakatserien des Kinderschutzbundes NRW. Daneben sind Arbeiten von Kindern und Jugendlichen aus Dortmund und Umgebung zu sehen.
Infos: www.dortmunder-u.de/veranstaltung/wenn-sich-jemand-kuemmert

Pressekontakt: U2_Kulturelle Bildung Dortmunder U, Mechthild Eickhoff, Telefon: 0231/50-29768, mechthildeickhoff@stadtdo.de

22.09.2014, Metropole Ruhr, Umwelt

"Hotel" für Wildbienen auf Zollverein

Essen (idr). Die RAG Montan Immobilien und der NABU im Ruhrgebiet haben auf dem Welterbe Zollverein in Essen ein Wildbienen-Hotel errichtet. Dort finden Arten wie die Rote Mauerbiene oder die Hosenbiene Brutmöglichkeiten. Bereits im vergangenen Jahr wurden auf dem früheren Industriegelände vier Honigbienenvölker angesiedelt.
Im Gegensatz zu den Honigbienen leben viele Wildbienen solitär. Da sie bei dieser Lebensweise während ihrer Sammelflüge nicht auf den Nachwuchs aufpassen, sind für sie geschützte Brutmöglichkeiten besonders wichtig. Der Unterschlupf ist ein Beitrag zum Projekt "Bienen in der Stadt".

Pressekontakt: RAG Montan Immobilien, Ines Mogge, Telefon: 0201/378-1831, E-Mail: Ines.Mogge@rag-montan-immobilien.de; NABU Ruhrgebiet, Nora Scholpp, Telefon: 0201/29464042, E-Mail: nora.scholpp@nabu-ruhrgebiet.de

22.09.2014, Metropole Ruhr, Vermischtes

Kinderfilmtage bringen wieder Leinwandspaß ins Ruhrgebiet

Metropole Ruhr (idr). 16 Filme präsentiert das städteübergreifende Festival "Kinderfilmtage im Ruhrgebiet" vom 26. Oktober bis 2. November in sechs Kinos in Essen, Mülheim und Oberhausen. Zur Eröffnungsfeier am 26. Oktober im Oberhausener Lichtburg-Filmpalast läuft ein Klassiker: "Wickie und die starken Männer" in der Trickfilmversion von 1973 wird dann gezeigt. Dazu gibt's ein buntes Programm u.a. mit Wikingerolympiade und Malwettbewerb.
Zum großen Abschluss der Kinderfilmtage ist die Vor-Premiere von Veit Helmers "Quatsch und die Nasenbärbande" mit Fritzi Haberlandt und Benno Fürmann in der Essener Lichtburg zu sehen. Außerdem werden die beiden Filmpreise "Emo" und "Emmi" verliehen.
Zu den weiteren Filmen, die in diesem Jahr laufen, gehören "Drachenzähmen leicht gemacht 2", "Das kleine Gespenst", "Das magische Haus" sowie Detlev Bucks "Bibi und Tina".
Infos: www.kinderfilmtage-ruhr.de

Pressekontakt: MaschMedia, Catrin Böcker, Anja Keienburg, Marcus Schütte, Telefon: 0208/3058586, E-Mail: presse@masch-media.de

22.09.2014, Metropole Ruhr, Vermischtes

Jury mit Jeanette Biedermann sucht in Oberhausen Kinderdarsteller für Weihnachtsmusical

Oberhausen (idr). Das Musical "Vom Geist der Weihnacht" nach Charles Dickens Erzählung geht erstmals auf Tour durch Deutschland. Für das Stück werden noch Kinderdarsteller gesucht. Interessierte Jungen und Mädchen werden am 28. September im HDO in Oberhausen gecastet. In der Jury sitzt auch Jeanette Biedermann, die den Engel der Weihnacht in Oberhausen, Bremen, Mannheim und Köln spielt.
Infos: www.vom-geist-der-weihnacht.de

Pressekontakt: BB Promotion, Sandra Augstein, Telefon: 0221/260354418, E-Mail: sandra.augstein@bb-promotion.com

22.09.2014, Dortmund, Bildung, Freizeit, Umwelt, Vermischtes

Einladung zum lokalen Pressegespräch: RVR und seine Partner stellen Programm der WissensNacht Ruhr in Dortmund vor

Dortmund (idr). Experimentieren, diskutieren, lernen: In der ersten WissensNacht Ruhr am 2. Oktober bieten Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen ein buntes Programm mit mehr als 200 Veranstaltungen an elf Standorten in der Metropole Ruhr. Zu den Schauplätzen gehört auch das Zentrum für Kunst und Kreativität in Dortmund.
Organisiert wird die Entdeckungstour durch die Welt der Wissenschaft vom Regionalverband Ruhr (RVR) im Rahmen der Auftaktpräsentation zur klimametropole RUHR 2022. In diesem Jahr dreht sich daher alles um das "Abenteuer Klima“. Wissenschaftler, aber auch Künstler werden für jedermann verständlich die Herausforderungen und Chancen des Klimawandels präsentieren.
HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Ausführlich vorgestellt wird das Dortmunder Programm der WissensNacht Ruhr bei einem Pressegespräch am Dienstag, 23. September, 13 Uhr, im Dortmunder U, Mediathek (5. Etage), Leonie-Reygers-Terrasse, Dortmund.
Zu Ihren Gesprächspartnern gehören RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel, Oberbürgermeister Ullrich Sierau, Rektorin Prof. Dr. Ursula Gather von der TU Dortmund sowie Prorektorin Prof. Dr. Gisela Schäfer-Richter von der FH Dortmund. Bitte geben Sie unter pressestelle@rvr-online.de Nachricht, ob Sie teilnehmen.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr-online.de

22.09.2014, Bochum, Bottrop, Essen, Herten, Recklinghausen, Metropole Ruhr, Umwelt, Vermischtes

klimametropole RUHR 2022: RVR gestaltet Auftaktwoche aktiv mit

Essen/Metropole Ruhr (idr). Mit zahlreichen eigenen Veranstaltungen beteiligt sich der Regionalverband Ruhr (RVR) an der Auftaktwoche zur klimametropole RUHR 2022 vom 27. September bis 3. Oktober.
Im Besucherzentrum Hoheward in Herten informiert während dieser Woche (außer am 29.9.) die Ausstellung "Lust auf Luft - radelnde Entwicklung im Emscher Landschaftspark" über Geschichte und Potenziale des Emscher Park Radweges. Dazu passend startet am 28. September, 10 Uhr, eine "Lust auf Luft"-Radtour an der Radstation des Welterbes Zollverein in Essen. Der vierstündige Ausflug zur Hertener Ausstellung kann mit dem eigenen Rad, einem gemieteten RevierRad oder auch als Fahrgast in der e-Rikscha unternommen werden. Leihräder und Plätze in den Rikschas sollten möglichst bis zum 25. September unter 0201/2069741 reserviert werden.
In Oer-Erkenschwick stellt der RVR einen 64 Kubikmeter großen Holzkubus dauerhaft an der Weggabelung St. Johannes Kreuz auf. Der Quader veranschaulicht den täglichen Holzzuwachs in der 5.500 Hektar großen Haard - und weist auf die große Bedeutung der Wälder für den Klimaschutz hin. Zur Einweihung am 27. September gibt's von 12 bis 16 Uhr ein Familienfest u.a. mit Obstsaftpressen, Rollender Waldschule, Motorsägenkunst-Vorführungen und Kinderschminken, Wanderungen und Radtouren.
Unter dem Motto "Rad benutzen - Klima schützen" stellt der RVR bei einer Radtour am 1. Oktober, 11 bis 15 Uhr, die bereits fertiggestellten Abschnitte seines neuen Springorum Radweges in Bochum vor.
Wie es um "Klimaschutz und Nachhaltigkeit in der Kirchheller Heide" bestellt ist, erfahren die Teilnehmer einer Wanderung mit RVR Ruhr Grün am 3. Oktober, 9 bis 12 Uhr sowie 13 bis 15 Uhr. Treffpunkt ist das Waldkompetenzzentrum Heidhof in Bottrop.
Darüber hinaus veranstaltet der Regionalverband Ruhr zusammen mit weiteren Partnern die großes WissensNacht Ruhr am 2. Oktober in fünf Städten der Metropole Ruhr.
Mit der Auftaktwoche fällt der Startschuss für das Dekadenprojekt klimametropole RUHR 2022, mit dem sich der RVR in die landesweite KlimaExpoNRW einbringt. Ziele sind die Auseinandersetzung mit den Herausforderungen des Klimawandels in der Metropole Ruhr und die Präsentation von Projekten und Akteuren.
Infos und Programm: www.ruhr2022.de

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr-online.de

22.09.2014, Top MR, Bönen, Kamen, Bildung, Umwelt, Vermischtes

Erstmals Waldjugendspiele im RVR-Revier in Bönen

Bönen (idr). Erstmals finden am Freitag, 26.September, 9 bis 12.30 Uhr, Waldjugendspiele in Bönen statt. Rund 200 Viertklässler aus vier Kamener Grundschulen werden im Waldgebiet am Mergelbergteich einen zwei Kilomter langen Parcours absolvieren und an zehn Stationen Wissen und Können unter Beweis stellen. Initiatoren der Veranstaltung sind der Kreisverband Unna der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, der Landesbetrieb Wald und Holz sowie der Regionalverband Ruhr (RVR), in dessen Revier die Spiele auch stattfinden.
An den Stationen geht es um einfache Wissensfragen, aber auch um Geschick, Sportlichkeit und Teamgeist. Beim Sägewettbewerb etwa müssen zwei Kinder eine Baumscheibe möglichst schnell abschneiden. Ein gutes Auge sind beim Zielwerfen und Baumhöhe-Schätzen gefragt, kluge Köpfe können punkten, wenn es darum geht, zehn Pflanzen des Waldes zu erkennen.
Jede Klasse erhält eine Urkunde, die Siegerklasse darf sich zusätzlich über eine Traubeneiche für den Schulgarten freuen.
Sollten die Waldjugendspiele gut ankommen, ist eine Wiederholung im kommenden Jahr geplant.
HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Die Schüler treffen sich um 9 Uhr am Wanderparkplatz am Mergelbergteich an der Straße Kletterpoth in Bönen. Sie sind herzlich eingeladen, über die Veranstaltung zu berichten.

Pressekontakt: RVR Ruhr Grün, Oliver Stenzel-Franken, Telefon: 02389/926179, mobil: 0162/2466663, E-Mail: stenzel-franken@rvr-online.de

22.09.2014, Metropole Ruhr, Freizeit, Tourismus, Verkehr, Vermischtes

RVR und Partner geben weitere Radwege frei

Metropole Ruhr (idr). Gut drei Monate nach Pfingststurm "Ela" sind die Radwege in der Metropole Ruhr zum großen Teil wieder frei gegeben. Die Kray-Wanner-Bahn und der Zollvereinweg in Essen sind von der Erzbahntrasse bis dem Welterbe Zollverein wieder durchgängig befahrbar.
Auch der RuhrtalRadweg zwischen Winterberg und Duisburg ist fast durchgängig wieder befahrbar. Nur auf Bochumer Stadtgebiet ist die beliebte radtouristische Route noch nicht verkehrssicher. Der Regionalverband Ruhr (RVR) weist deshalb darauf hin, dass das Fahren auf dem Teilstück weiter auf eigene Gefahr erfolgt.
Eine aktuelle Übersicht über gesperrte und frei gegebene Radwege hält der RVR auf seiner Internetseite bereit.
Infos: www.rvr.metropoleruhr.de

Pressekontakt: RVR, Harald Spiering, Telefon: 0201/2069-6317, E-Mail: spiering@rvr-online.de