21.02.2006, Metropole Ruhr, Freizeit, Kulturelles, Vermischtes

idr-Tipps

Ruhrgebiet.(idr). Auch wer die Jeckenkappe lieber im Schrank lässt, muss sich in den nächsten Tagen nicht langweilen.

 

Scharfzüngiges zum Thema "Ewiges Leben" gibt Richard Rogler am 22. Februar um 20 Uhr im Kurhaus Bad Hamm von sich. Der Professor für Kabarett an der Berliner Universität für Künste ist bekannt aus Sendungen wie "Scheibenwischer", "Roglers Freiheit" und "Mitternachtspitzen".

 

(Pressekontakt: Stadt Hamm, Wolfgang Barth, Telefon: 02381/17-5552)

 

*

 

Geistreich und ironisch werden in Oscar Wildes "Ein idealer Gatte" die Moralvorstellungen und gesellschaftlichen Zwänge der Viktorianischen Ära dargestellt. Die Sittenkomödie feiert am 25. Februar um 19.30 Uhr im Schauspielhaus Bochum Premiere. Auf der Bühne steht u.a. der zweifache Grimme-Preisträger Sebastian Koch.

 

(Pressekontakt: Schauspielhaus Bochum, Sigrid Wilhelm, Telefon: 0234/3333-5523)

 

*

 

Im Spanien des 15. Jahrhunderts bekriegen sich Königstreue und Rebellen. In Verdis Drama "Il trovatore" spielen neben den politischen Verstrickungen vor allem unglückliche Liebe und familiäre Beziehungen eine Rolle. Das Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen bringt die Oper zur Premiere am 26. Februar um 18 Uhr auf die Bühne.

 

(Pressekontakt: Musiktheater im Revier, Bernadette McNeill, Telefon: 0209/4097-235)

 

*

 

Die fünfte Jahreszeit feiert der Circus Roncalli mit seinem "Karneval der Tiere" im Konzerthaus Dortmund. Mit Musik und Akrobatik wird das Publikum in die Fantasiewelt der Tiere und Fabelwesen entführt. Termine: 25. und 26. Februar, 15 und 20 Uhr, 27. Februar, 18 Uhr.

 

(Pressekontakt: Ophelias PR, Ulrike Wilckens, Telefon: 089/45726138)

 

*

 

Auf sinnlichen Unsinn und jede Menge Jazz mit Quatsch können sich die Fans von Helge Schneider freuen. Am 22. Februar um 20 Uhr tritt der musikalische Spaßmacher mit seinem Programm "Kampf im Weltall" in der Philharmonie Essen auf und entdeckt zusammen mit seinem Publikum neue ko(s)mische Welten.

 

(Pressekontakt: Philharmonie Essen, Anke Meis, Telefon: 0201/8122818)

Pressekontakt: idr, Telefon: 0201/2069-281, Fax: -501, E-Mail: idr@rvr-online.de

Zurück zur Übersicht