Die aktuellen idr-Freizeittipps

28.10.2014, idr-Tipps, Metropole Ruhr, Freizeit, Kulturelles

idr-Tipps

Metropole Ruhr (idr). Mit seiner Oper "Into the Little Hill" setzt George Benjamin die bekannte Legende des Rattenfängers von Hameln ganz neu in Szene. Vom 1. bis 7. November ist das Musiktheater-Stück im Rahmen des Festivals "Now!" viermal in der Casa des Schauspiels Essen zu erleben. An der Inszenierung beteiligt sind die Philharmonie Essen, das Aalto-Musiktheater, das Schauspiel Essen und die Essener Philharmoniker. Vorstellungstermine: 1. November, 19 und 21 Uhr, 5. und 7. November, 19.30 Uhr. Die Aufführungen finden in englischer Sprache statt.
Infos: www.philharmonie-essen.de
*
Einen Einblick in die indische Kultur gewährt die Ausstellung "Sparsha - Berührung der Sinne. Ritual und zeitgenössische Kunst aus Indien", die vom 2. November bis 1. Februar im Kunstmuseum Bochum läuft. Die Schau beschäftigt sich mit der Wechselwirkung zwischen Religion und bildender Kunst. Neben hoch entwickelten Kunstformen wie Musik, Tanz oder Gesang gehören in Indien vor allem bildliche Darstellungen zu den kultischen Handlungen. Historische Leihgaben aus Berliner, Leipziger und Züricher Museen repräsentieren diese und bieten einen spannungsvollen Dialog mit 16 zeitgenössischen Künstlern aus Indien.
Infos: www.kunstmuseumbochum.de
*
"Light & Shape: Best of Belgian Design" heißt die Ausstellung, die vom 28. Oktober bis 25. Januar im Red Dot Design Museum Essen zu sehen ist. Mit Fokus auf Licht und Leichtgewicht werden formschöne und innovative Exponate gezeigt, die das gestalterische Potenzial des diesjährigen Lichtwochen-Gastlands Belgien dokumentieren. Die Palette reicht von der ultraleichten Gepäckkollektion bis hin zur ausgefallenen Leuchte.
Infos: www.red-dot-design-museum.de
*
Bodo Kirchhoff liest am 29. Oktober, 20 Uhr, in der Stadtbibliothek Duisburg aus seinem neuen Roman "Verlangen und Melancholie". Das Buch nimmt den Leser auf eine Spuren- und Sinnsuche mit, bei der der Held die Wahrheit über den Tod seiner Frau erkennt. Kirchhoff erzählt dabei auch vom Älterwerden, von einem ewig jungen Verlangen und einer letztlich hilfreichen Melancholie. Die Lesung findet innerhalb der Reihe "Von Sinnen. Eros und Illusion in der Literatur" des Literaturbüros Ruhr statt.
Infos: www.vonsinnen.eu
*
Bis zum 18. Januar läuft im Glaskasten Marl die Ausstellung der Marler Medienkunst-Preise 2014. 35 Arbeiten wurden von zwei Jurys aus rund 500 internationalen Einsendungen ausgewählt. Im thematischen Mittelpunkt steht der "Raum". Seit 1984 wird der Marler Video-Kunst-Preis vergeben; der European Soundart Award erweitert den Klangkunst-Preis ab diesem Jahr um alle Bereiche der akustischen Kunst.
Infos: www.skulpturenmuseum-glaskasten-marl.de
*
Während die meisten Ausstellung zum Ersten Weltkrieg den Fokus auf Europa richten, schaut das Preußen-Museum NRW in Wesel mit seiner Schau "Playing Lawrence On The Other Side" über den Tellerrand. Sie beleuchtet bis zum 25. Januar den fast in Vergessenheit geratenen Krieg im Osmanischen Reich und seinen Nachbarstaaten. Im Mittelpunkt steht dabei die Expedition des deutschen Hauptmanns Klein, der eine englische Pipeline am Persischen Golf gemeinsam mit verbündeten Beduinenstämmen sprengte. Als osmanischer Major arbeitete er erfolgreich mit Araberstämmen des Irak zusammen. Die Ausstellung ist Teil des Verbundprojektes "1914 - Mitten in Europa", mit dem der Landschaftsverband Rheinland an den Beginn des Ersten Weltkriegs vor rund 100 Jahren erinnert.
Infos: www.preussenmuseum.de

Pressekontakt: idr, Telefon: 0201/2069-281, E-Mail: idr@rvr-online.de