Die aktuellen idr-Freizeittipps

27.01.2015, idr-Tipps, Metropole Ruhr, Freizeit, Kulturelles

idr-Tipps

Metropole Ruhr (idr). Die 1599 geschriebene Liebeskomödie "Viel Lärm um nichts" von William Shakespeare feiert am 31. Januar um 19.30 Uhr im Schauspielhaus Bochum Premiere. Benedikt und Beatrice erwecken nur den Anschein sich zu hassen, bis sie eine Beziehung eingehen. Währenddessen hält Claudio seine Braut Hero fälschlicherweise für tot und will sie rächen. Im Mittelpunkt steht das Spiel von Schein und Sein, vom Entdecken, Verlieren und Wiedergewinnen der Liebe.
Infos: www.schauspielhausbochum.de
*
Das Osthaus Museum Hagen zeigt vom 1. Februar bis 10. Mai die umfassendste Hundertwasser-Werkschau in Deutschland seit nahezu 20 Jahren. In der Ausstellung ist auch das Werk "Der Traum des toten Indianers" zu sehen, das Hundertwasser 1964 gemalt hat. Anlässlich einer Wanderausstellung, die auch in Hagen Station machte, kaufte die damalige Hagener Museumsdirektorin Herta Hesse-Frielinghaus das Gemälde an. Noch heute befindet sich das Bild im Besitz des Osthaus Museums.
Infos: www.osthausmuseum.de/hundertwasser
*
Anlässlich des 100. Geburtstags von Ernst Hermanns treten sieben ehemalige Schüler in einen künstlerischen Dialog mit seinem Werk. Unter dem Motto "Allez les Boules" sind u.a. in Gelsenkirchen und Recklinghausen Ausstellungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten zu sehen. Die Kunsthalle Recklinghausen zeigt vom 1. Februar bis 19. April eine Schau zu "räumlichen Kraftfeldern", die sich auf Hermanns’ Jahre als Akademieprofessor in Münster konzentriert. Der Fokus des Gelsenkirchener Kunstmuseums liegt vom 1. Februar bis 15. März auf "Standpunkten" der ehemaligen Schüler.
Infos: www.kunst-re.de und www.kunstmuseum-gelsenkirchen.de
*
Beim Parkleuchten vom 6. Februar bis 15. März erstrahlt der Grugapark Essen. Fünf Wochen lang wird der Park jeden Abend bei Dämmerung zum Schauplatz eines eindrucksvollen Lichtschauspiels, bei dem tausende von Lichtern und Strahlern zum Einsatz kommen. Zu sehen sind Lichtobjekte wie strahlende Tier- und Phantasiefiguren, Projektionen von Gesichtern in Baumkronen und bunte Muster, die den Park verwandeln.
Infos: www.world-of-lights.eu und www.grugapark.de
*
Was wäre passiert, wenn Hamlet nicht in Dänemark, sondern im Ruhrgebiet gelebt hätte? Fünf Autoren geben am 3. Februar, 18 Uhr, bei einer szenischen Lesung im Blue Square in Bochum die Antwort. Sie haben die Shakespeare-Tragödie in die Metropole Ruhr verlegt: Hamlet verzichtet als Veganer auf das Erbe eines Pommesbuden-Imperiums. Um den Tod seines Vaters zu rächen, fährt er gegen Bruder Claus-Dieter schwere Geschütze auf.
Infos: www.rub.de/bluesquare
*
Mehr als 770 Ausstellern aus 40 Ländern sind bei der "Jagd & Hund", Europas größter Jagdmesse, vertreten. Vom 3. bis 8. Februar stellen sie in den Westfalenhallen Dortmund ein umfassendes Produkt- und Dienstleistungsangebot aus allen Bereichen der Jagd vor. Das Thema Angelfischerei wird nach erfolgreicher Premiere 2014 erneut als eigenständige Messe "Fisch & Angel" präsentiert.
Infos: www.westfalenhallen.de

Pressekontakt: idr, Telefon: 0201/2069-281, E-Mail: idr@rvr-online.de