Nachrichten aus der Metropole Ruhr

Presse-Downloads

Vermischtes

idr-Freizeittipps


17.04.2014, Metropole Ruhr, Freizeit

Zoom Erlebniswelt und Starlight Express gehören zu den Publikumslieblingen

Gelsenkirchen/Bochum (idr). Die Zoom Erlebniswelt steht in der Besuchergunst ganz weit oben. Bei der Abstimmung über den Parkscout Publikums Award belegt der Gelsenkirchener Tiergarten in der Kategorie "Bester Zoo 2013/14" Platz zwei hinter dem Erlebnis-Zoo Hannover.
Ebenfalls auf dem zweiten Rang landete das Bochumer Musical "Starlight Express" in der Sparte "Beste Show". Beliebter ist nur "Der König der Löwen".
Über den Publikums Award können Nutzer des Internetportals parkscout.de abstimmen.
Infos: www.parkscout.de

Pressekontakt: Parkteam AG, Telefon: 09323/8777444, E-Mail: parkscout@parkteam.de

17.04.2014, Metropole Ruhr, Kulturelles

Bach steht im Mittelpunkt der Bochumer Orgeltage

Bochum (idr). Mit dem traditionellen Eröffnungskonzert am Ostermontag (21. April) beginnen die 34. Bochumer Orgeltage. Bis Pfingstsonntag spannt das Festival mit zehn Konzerten einen musikalischen Bogen durch die Orgellandschaft Bochums. Zu hören sind international renommierte Interpreten aus Deutschland, Italien, Österreich und Polen. Der musikalische Schwerpunkt liegt auf den Werken von Johann Sebastian Bach.
Die Bochumer Orgeltage sind ein Kooperationsprojekt zwischen dem Evangelischen Kirchenkreis Bochum, der Katholischen Kirche Bochum und dem Kulturbüro der Stadt.
Infos: www.bochumer-orgeltage.eu

Pressekontakt: Stadt Bochum, Presse- und Informationsamt, Telefon: 0234/910-3081, -3848, E-Mail: Amt13@bochum.de

17.04.2014, Metropole Ruhr, Kulturelles

Erfolgreiche Ausstellungen in Essen und Oberhausen

Oberhausen/Essen (idr). Gelungener Start für die Ausstellung "Der schöne Schein" im Gasometer Oberhausen. In weniger als einer Woche haben bereits 10.000 Besucher die Nachbildungen von Botticelli, da Vinci, Breughel, Picasso, van Gogh und anderer Meisterwerke der Kunstgeschichte sowie die Installation "320° Licht" gesehen. Die Schau läuft bis zum Ende des Jahres.
Auch die Karl Lagerfeld-Ausstellung im Essener Museum Folkwang (Ende: 11. Mai) erweist sich als Besuchermagnet: Knapp neun Wochen nach ihrer Eröffnung wurde jetzt die 50.000-er Marke überschritten. Zu den Besuchern zählen viele jüngere Menschen.

Pressekontakt: Gasometer Oberhausen, Thomas Machoczek, Telefon: 0208/8503735, E-Mail: presse@gasometer.de; Museum Folkwang, Anna Littmann, Telefon: 0201/8845160, E-Mail: anna.littmann@museum-folkwang.essen.de

17.04.2014, Metropole Ruhr, Kulturelles

Sechs Kabarettisten wollen in Duisburg "Das schwarze Schaf" werden

Duisburg (idr). Die Suche nach dem "Schwarzen Schaf 2014" geht in den Endspurt. Am 10. Mai stehen die sechs Finalisten auf der Bühne des Duisburger Theaters am Marientor. Das sind: Erik Lehmann (Dresden), Helene Mierscheid (Berlin), Till Reiners (Berlin), Simon & Jan (Oldenburg), René Sydow (Witten) und Volker Weininger (Bonn). Sie haben sich unter insgesamt zwölf Nominierten in den vergangenen Vorrunden für die Endrunde qualifiziert.
Am Finalabend werden die Kabarettisten je 15 Minuten aus ihrem aktuellen Programm präsentieren und versuchen, die Fachjury rund um Autor, Moderator und Schauspieler Max Moor zu überzeugen. Insgesamt 12.000 Euro Preisgelder werden vergeben.
„Das Schwarze Schaf“ ist ein Projekt von RuhrFutur. Der Wettbewerb soll die Erinnerung an den Kabarettisten Hanns Dieter Hüsch wachhalten.
Infos: www.dasschwarzeschaf.com

Pressekontakt: Das Schwarze Schaf, Jenny Fleischer, Telefon: 0221/1608237, E-Mail: presse@dasschwarzeschaf.com; RuhrFutur, Daniel Laprell, Telefon: 0201/24522-841, E-Mail: daniel.laprell@ruhrfutur.de

17.04.2014, Metropole Ruhr, Freizeit, Kulturelles

"hellwach" präsentiert Theater für Kinder und Jugendliche

Hamm (idr). Außergewöhnliche und innovative Inszenierungen deutscher und europäischer Kinder- und Jugendtheater präsentiert vom 13. bis 19. Juni zum sechsten Mal das Festival "hellwach". Veranstalter ist das Helios Theater in Hamm zusammen mit Städten und Gemeinden im Kreis Unna und der Hellwegregion.
Das Festival hat auch Angebote für die ganz Kleinen. So wendet sich etwa die französische Compagnie Jardins Insolites mit ihrem Stück "Wer hat grau gesagt?" an Kinder ab einem Jahr. Auch ältere Jungen und Mädchen kommen auf ihre Kosten, etwa bei der Compagnie Gare Centrale aus Belgien, die "Turbulenzen" ("Troubles") für Zuschauer ab 13 Jahren zeigt.
Infos: www.helios-theater.de

Pressekontakt: Helios Theater, Anna Pechtl, Telefon: 02381/926837, E-Mail: post@helios-theater.de

17.04.2014, Castrop-Rauxel, Herne, Umwelt, Vermischtes

Vogelexkursion für Frühaufsteher

Castrop-Rauxel/Herne (idr). Den Gesang der heimischen Vogelwelt lernen Naturfreunde bei einer Exkursion auf dem Naturpfad des Regionalverbandes Ruhr (RVR) im Naturschutzgebiet Langeloh an der Stadtgrenze Castrop-Rauxel und Herne kennen. Am Samstag, 26. April, 7 Uhr, startet der zweistündige Rundgang unter Leitung von Jürgen Heuser von der Biologischen Station Östliches Ruhrgebiet. Festes Schuhwerk und Fernglas werden empfohlen.
Treffpunkt ist der Wanderparkplatz neben dem Hotel Daun an der Bochumer Straße 266 in Castrop-Rauxel. Erwachsene zahlen fünf Euro, Kinder bis 14 Jahre drei Euro. Eine verbindlichen Anmeldung unter 02323/55541 ist notwendig.
Das vollständige Programm "Natur erleben" steht unter www.naturerleben.metropoleruhr.de als Download.

Pressekontakt: Biologische Station Östliches Ruhrgebiet, Jürgen Heuser, Telefon: 02323/55541, E-Mail: info@biostation-ruhr-ost.de

17.04.2014, Xanten, Umwelt, Vermischtes

In den Osterferien gibt's zahlreiche Naturveranstaltungen auf der Bislicher Insel

Xanten (idr). Auf der Bislicher Insel in Xanten ist während der Osterferien viel los: Am Freitag, 25. April, 14 Uhr, lädt RVR Ruhr Grün zur Exkursion "AuenBlicke" ein. Bei dem zweistündigen Spaziergang erläutert Christoph Sprave wie Eiszeiten, Rhein und Menschen die Auenlandschaft im Laufe der Geschichte geformt haben. Erwachsene zahlen fünf, Kinder bis 16 Jahre drei Euro.
Heilpraktikerin Susanne Ewig macht am Samstag, 26. April, 10 bis 13 Uhr, die Teilnehmer der Veranstaltung "PflanzenErlebnis" mit der Wirkung verschiedener Heilpflanzen vertraut. Die Exkursion kostet 15 Euro pro Person. Eine verbindliche Anmeldung unter 02801/988230 ist notwendig.
An Kinder und Jugendliche wendet sich die "Exkursion in die geheimen Welten der Ameisen, Käfer und anderer Insekten". Ebenfalls am Samstag, 26. April, werden Sieben- bis 16-Jährige in die Arbeitsmethoden von Insektenforschern eingeführt. Zwischen 14 und 17 Uhr hantieren sie unter Leitung von Dr. Martin Sorg mit umgebauten Ferngläsern und Mini-Staubsaugern. Die Kosten betragen fünf Euro. Verbindliche Anmeldungen werden unter 02801/988230 entgegen genommen.
Der letzte Feriensonntag, 27. April, wird um 6 Uhr mit einer dreistündigen vogelkundlichen Wanderung für Frühaufsteher eingeläutet. Die Teilnehmer sollten Ferngläser und Notizblöcke mitbringen. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro. Am selben Tag findet zwischen 10 und 16 Uhr ein Pflanzenbasar am NaturForum Bislicher Insel statt. Alle Gartenbesitzer können während dieser Zeit Pflanzen und Samen tauschen. Der Eintritt ist frei.
Treffpunkt für alle Veranstaltungsangebote ist das NaturForum Bislicher Insel, Bislicher Insel 11, in Xanten.
Das Veranstaltungsprogramm 2014 des NaturForums und die Broschüre "Natur erleben" stehen unter www.naturforum-bislicher-insel.de als Download.

Pressekontakt: RVR Ruhr Grün, Jutta Eckardt, Telefon: 02801/988230, E-Mail: naturforumbislicherinsel@rvr-online.de

17.04.2014, Oberhausen, Umwelt, Vermischtes

Gehölzgarten-Spaziergang und Fledermausexkursion mit RVR Ruhr Grün

Oberhausen (idr). Zu einem Frühlingsspaziergang durch den Gehölzgarten Ripshorst in Oberhausen lädt RVR Ruhr Grün am Samstag, 26. April, ein. Bei der zweistündigen Veranstaltung unter Leitung von Silvia Steinberg nehmen die Teilnehmer die Natur mit allen Sinnen wahr. Treffpunkt ist Haus Ripshorst, Ripshorster Straße 306, in Oberhausen. Die Teilnahme kostet fünf Euro. Eine verbindliche Anmeldung bis zum 23. April unter 0208/8833483 ist notwendig.
Am Abend steht die erste Fledermausführung des Jahres auf dem Programm. Dabei begeben sich Naturfreunde mit Batdetektor, Suchscheinwerfer und Nachtsichtgerät auf die Spur der nachtaktiven Tiere. Die Leitung hat Olav Möllemann. Die zweistündige Exkursion startet um 20.30 Uhr am Parkplatz am Haus Ripshorst. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro.
Das vollständige Programm "Natur erleben" steht unter www.naturerleben.metropoleruhr.de als Download.

Pressekontakt: RVR Ruhr Grün, Haus Ripshorst, Telefon: 0208/88334-83, E-Mail: infozentrum-elp@rvr-online.de

17.04.2014, Recklinghausen, Umwelt, Vermischtes

Spaziergang durch die Wälder des Emscherbruchs

Herten/Recklinghausen (idr). "Vom Hexenstrang zum Zechenwald" lautet der Titel einer Naturexkursion im Emscherbruch, zu der RVR Ruhr Grün am Samstag, 26. April, 14 Uhr, einlädt. Bei einem gemütlichen Spaziergang durch die dortigen Wälder erfahren die Teilnehmer Wissenswertes über deren Geschichte. Abschließend kann die letzte Dampfmaschine des Ruhrgebiets besichtigt werden.
Treffpunkt ist der Förderturm an der Karlstraße 75 in Recklinghausen. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro. Eine verbindlichen Anmeldung unter 02361/43051 oder a.strassmann@hohemarkerleben.de ist notwendig
Das vollständige Programm "Natur erleben" steht unter www.naturerleben.metropoleruhr.de als Download.

Pressekontakt: Naturparkführer Hohe Mark, Arno Straßmann, Telefon: 02361/43051, E-Mail: a.strassmann@hohemarkerleben.de

17.04.2014, Haltern, Umwelt, Vermischtes

Kräuter sammeln und verarbeiten in der Haard

Haltern (idr). Huflattich, Gänseblümchen und andere Pflanzen vom Wegesrand sind nicht nur schön anzuschauen, sondern können zu Speisen und Tees verarbeitet werden. Am Sonntag, 27. April, 14 Uhr, können Menschen, die sich für Heilpflanzen und Naturküche interessieren, an einer vierstündigen Veranstaltung in Haltern teilnehmen. Sie sammeln die Pflanzen und verarbeiten sie unter Leitung von Carmen Berling von den Naturparkführern Hohe Mark.
Die Kosten betragen 42 Euro pro Person, darin enthalten sind Zutatenkosten, Verpflegung und Getränke. Eine verbindliche Anmeldung unter 02364/68133 oder c.berling@hohemarkerleben.de ist notwendig. Der Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.
Das vollständige Programm "Natur erleben" steht unter www.naturerleben.metropoleruhr.de als Download.

Pressekontakt: Naturparkführer Hohe Mark, Carmen Berling, Telefon: 02364/68133, E-Mail: c.berling@hohemarkerleben.de